Tipp des Monats PDF


Dienstleister des Forderungsmanagements

 

Als Dienstleister stehen der Rechtsanwalt, sowie das Inkassounternehmen zur Verfügung.

 

Oft sieht sich der Hilfesuchende vor der Qual der Wahl. Möchte er doch im Hinblick auf seine Belange das erfolgversprechendste und zugleich günstigste Ergebnis bekommen.

 

Der Rechtsanwalt als qualifizierter Rechtsberater macht sich hinsichtlich des Forderungsinkassos meist in der Geltendmachung von einzelnen bestrittenen Forderungen, sowie in der Durchsetzung dieser Forderungen in einem streitigen Gerichtsverfahren, verdient.

In der Regel bieten Rechtsanwälte das außergerichtliche Mahnverfahren, als auch das gerichtliche Mahnverfahren und das Klageverfahren an. Eher seltener begegnet man dem Service des Telefoninkassos. Die Leistung eines Inkassoaußendienstes, oder ein Informationsservice (z.B. Prüfung der Bonität des Schuldners) wird meist nicht angeboten.

 

Wird also Ihre Forderung nicht beglichen, weil Ihr Kunde z.B. einen Sachmangel rügt, der von Ihnen aber bestritten wird, so ist in diesem Fall die direkte Beauftragung eines Rechtsanwalts sicherlich der günstigste und beste Weg.

 

Das Inkassounternehmen sieht seine Hauptaufgabe unter anderem in der Geltendmachung von unstreitigen Forderungen, sowie deren Titulierung im gerichtlichen Mahnverfahren.

 

Vorerst stehen die angebotenen Dienstleitungen in der Erkundung der Ursachen, für die nicht geleisteten Zahlungen, sowie im Ausarbeiten von Lösungen, die dem Schuldner im Falle der Zahlungsunfähigkeit eine regelmäßige Teilzahlung ermöglicht.

Ist diese Vorgehensweise nicht erfolgreich, dann tritt die Sicherung der Gläubigerrechte durch entsprechende gerichtliche Maßnahmen, sowie die darauf folgende Zwangvollstreckung, in den Vordergrund.

 

In der Regel bietet das Inkassounternehmen, in dem Fall, dass die regulär abgerechneten Inkassokosten beim Schuldner nicht durchzusetzen sind, für den eigenen Kunden Festpreise an.

 

Der Vorteil einer Beauftragung eines Inkassounternehmens liegt sicherlich aufgrund der Spezialisierung im vorhandenen Fachwissen, sowie der Angebote des Telefoninkasso, als auch des Inkassoaußendienstes. Dies führt im Vergleich zur Tätigkeit eines Rechtsanwalts häufig zu einer höheren Durchsetzungsquote.